Herzlich willkommen

beim BMU Landesverband Nordrhein-Westfalen!

Sie brauchen neue Anregungen für Ihren Musikunterricht? Sie suchen Antworten auf aktuelle musikpädagogische Fragestellungen? Sie tauschen sich gern mit Kolleginnen und Kollegen aus und möchten Impulse an andere weitergeben?

Dann sind Sie bei uns genau richtig.

 

Hier erhalten Sie alle Informationen zur Arbeit des BMU in Ihrem Bundesland NRW und zu aktuellen Projekten.

Melden Sie sich auch gern zu einer der zahlreichen Fortbildungen an, die der BMU NRW oder unser Kooperationspartner, das Zentrum für MusiklehrerInnenbildung im Beruf (ZfMB) an der Hochschule für Musik und Tanz Köln anbietet.

Über das Kontaktformular können Sie gern Kontakt mit uns aufnehmen oder bei uns Mitglied werden.

Wir sind gern für Sie da und freuen uns auf die Zusammenarbeit

 

Ihr BMU NRW

Neues aus dem BMU

Zum Stand des Faches Musik - Duisburger Erklärung des BMU NRW

Angesichts des großen Lehrermangels, vor allem auch im Fach Musik, droht die Gefahr, dass Musikunterricht von dafür nicht ausgebildeten Personen erteilt wird. Seiten- und Quereinsteiger werden ermutigt, sich um Stellen an allgemein bildenden Schulen zu bewerben. Der BMU sieht hierin eine Gefahr für die Qualität des Unterrichts. Der NRW-Landesvorstand hat sich daher eingehend mit der Situation beschäftigt und die „Duisburger Erklärung zum Musikunterricht in NRW“ verfasst. Sie dient als Positionspapier und Basis für Gespräche im politischen Raum. 

Jedem Kind ein Instrument? - WDR-5-Beitrag

Hier geht es zum WDR 5-Beitrag zur musikalischen Bildung (Jedem Kind ein Instrument) vom 13.11.2018 von Sebastian Wellendorf.

Schulwettbewerb "musik gewinnt" - vier Preisträger aus NRW!

Am 31. Oktober 2018 fand in Köln die Preisverleihung des Wettbewerbs „musik gewinnt!“ 2018 statt. Durchgeführt vom BMU, dem Kulturradio WDR3, der STIFTUNG HÖREN, der Strecker-Stiftung sowie dem Deutschen Musikrat würdigt der Wettbewerb die herausragende musikalische Arbeit von besonders aktiven Schulen in ganz Deutschland, die Modellcharakter für andere Schulen haben sollen.

 

Presseresonanz:

Stimmen:

  • "Es ist schön, dass es in Deutschland Institutionen wie den BMU, die Strecker-Stiftung und die Stiftung Hören gibt, die mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement einer großen Öffentlichkeit deutlich machen, wie wichtig die Arbeit von Musiklehrerinnen und Musiklehrern ist und dazu beitragen, dass die Schulministerien dem Fach Musik auch in Zukunft den Stellenwert einräumen, den es verdient." (J. Emert, Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, Bornheim)

Zur Projektseite (mit Informationen über die Preisträger 2018)

Bundeskongress - Kurzfilm (Dokumentation)

Die nmzMedia präsentiert den 4. Bundeskongress Musikunterricht in einem kurzweiligen Film, den wir Ihnen sehr ans Herz legen.

Hier geht's zum Film! (Link zur nmz-Seite, Filmdauer: 5 Minuten)

Neuer BMU Bundesvorstand gewählt

In der turnusmäßigen Bundesmitgliederversammlung des BMU, die am 29. September 2018 im Rahmen des 4. Bundeskongress Musikunterricht im Congress Centrum Hannover (HCC) stattfand, haben die Mitglieder einen neuen Bundesvorstand gewählt. Nach dem Tätigkeitsbericht des Bundesvorstands erfolgte einstimmig die Entlastung des bisherigen Vorstands. Der neue Bundesvorstand setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

Präsidenten

  • Prof. Dr. Jürgen Oberschmidt
  • Dr. Michael Pabst-Krueger

Vize-Präsidenten

  • Evelyn Beißel
  • Dr. Georg Biegholdt

Alle Ergebnisse der Wahlen finden Sie hier oder auf der Seite des BMU-Bundesverbands.

BuKo 2018 in Hannover - Evaluation

Der 4. Bundeskongress Musikunterricht ging mit einem Teilnehmerrekord und einer erfreulich großen Presseresonanz zu Ende. Wir möchten uns hiermit noch einmal herzlich für Ihre Teilnahme bedanken und hoffen, dass Sie eine schöne und anregende Zeit in Hannover verbracht haben und viele neue Ideen für Ihren Unterricht mit nach Hause nehmen konnten.

 

Gerne möchten wir Sie hiermit auf unsere Kongressbefragung hinweisen. Ihr Feedback ist uns sehr wichtig, um den Kongress weiter optimieren und die Wünsche und Belange unserer Mitglieder und Teilnehmenden in die Planung des nächsten Kongresses mit einbeziehen zu können. Link zum Feedbackbogen: http://dsp.kf-moritz-schule.de/grafstat/formulare/BK-MU-18/index.htm

 

Gerne weisen wir Sie auch auf unseren Kongress-Nachbericht hin. Eine Fotogalerie ist in Arbeit und wird in den nächsten Tagen unter www.bundeskongress-musikunterricht.de veröffentlicht.

 

Zum Schluss möchten wir Sie bereits heute auf den Termin des 5. Bundeskongress Musikunterricht hinweisen: 23.-27. September 2020 in Mannheim - Kongresszentrum Rosengarten. Bitte gleich im Kalender vormerken!

BuKo 2018 in Hannover - Presse-Echo

DeutschlandfunkMusikunterricht zwischen Vision und Schulalltag (von T. Braun) (01.10.18)

DeutschlandfunkSteht der Musikunterricht vor dem Aus? (29.09.2018)

BR-KlassikInterview mit Ortwin Nimczik in "Leporello" (Sendung v. 28.09.2018)

DeutschlandfunkNimczik: Musikunterricht braucht Kontinuität (26.09.2018)

Hannover Allgemeine Zeitung (HAZ)Musiklehrer tagen in Hannover (von Uwe Janssen)

dpa-Meldung, u.a. in DIE WELT (26.09.2018)

Süddeutsche Zeitung: Musik - fällt heute aus (25.09.2018)

Süddeutsche Zeitung (26.09.2018)

neue musikzeitung (nmz), (26.09.2018)

DeutschlandfunkWarum ist M.unterricht unverzichtbar? Interview m. C. Höppner (25.09.18)

NRW-Landeswettbewerb JUGEND JAZZT

Der nächste NRW-Landeswettbewerb JUGEND JAZZT findet statt am 17. November 2018 in der Musikschule Dortmund und ist ausgeschrieben in der Kategorie Combo.

  • Mit dieser Veranstaltung begeht der Wettbewerb sein 40-jähriges Jubiläum. Zugelassen sind Instrumental-, Vokal- und gemischte Ensembles mit zwei bis zu 10 Mitwirkenden.
  • Teilnehmen können Jugendliche bis einschließlich 24 Jahren (Stichtag ist der Wettbewerbstag) mit Erstwohnsitz in Nordrhein-Westfalen. Auf Antrag können ältere Aushilfen zugelassen werden. Bewerber, die in einer musikalischen Ausbildung (Vollstudium) oder in der musikalischen Berufspraxis stehen, sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Anmeldeschluss ist der 29. Oktober 2018.

Es werden erste, zweite und dritte Preise in Höhe von 50,- bis zu 250,- Euro je Ensemble vergeben. Die besten Solisten der Combos können mit Sonderpreisen ausgezeichnet werden.

Die „Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung“ stellt Förderpreise für herausragende Leistungen in Höhe von je 300,- Euro für die beste Band sowie 100 Euro für den besten Solisten der jeweiligen Altersgruppe.

Die Combo, die von der Jury als beste Formation des Wettbewerbs bestimmt wird, erhält die Empfehlung zur Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ 2019“ in Dortmund.

Die Preisträger werden im Jubiläumskonzert „40 Jahre Jugend jazzt“ zusammen mit namhaften Gastsolisten am 9. Dezember 2018, 11:00 Uhr, im Dortmunder Opernhaus vorgestellt. Tickets unter: www.theaterdo.de, Tel.: (0231) 50-27222.

Hier geht's zum Flyer und zum Anmeldeformular.

Preisträger "Musik gewinnt 2018" - Drei Hauptpreise für NRW!

Der BMU-NRW gratuliert den Preisträgern aus NRW:

  • Friedensschule Münster
  • Humboldt-Gymnasium Düsseldorf
  • Bodelschwingh-Gymnasium Herchen

siehe Pressebericht

Der BMU nimmt Abschied von Hubert Wißkirchen

 

Am 8. Juli 2018 ist Hubert Wißkirchen im Alter von 83 Jahren verstorben.

 

Als Pädagoge, Dozent, Autor, Fachleiter, Fortbildner und Mitglied in Gremien für Richtlinien und Curricula hat er sich für die didaktische Durchdringung und Bedeutung der Schulmusik in NRW und weit darüber hinaus unermüdlich eingesetzt. 

 

Der Nachruf in voller Länge hier (von Anke Haun).

 

(Bild von wikipedia)

Bundeswettbewerb Klassenmusizieren 2018 - Preisträger stehen fest - ein 1. Platz für NRW!

Die Preisträger des 7. Bundeswettbewerbs Klassenmusizieren 2018 stehen fest.

Wir gratulieren Daniel Schnäbelin von der Alexander-Coppel-Gesamtschule, Solingen, der mit seinem Beitrag „Platz für unsere Welt“ für NRW den 1. Preis in der Gruppe 6.-9. Klasse gewonnen hat. Herzlichen Glückwunsch!

  • Ausführlicher Bericht hier.

Publikumsabstimmung zum Bundeswettbewerb Klassenmusizieren

45 Bewerbungen waren eingegangen -  11 Arrangements stehen nach Beratung durch die Fachjury nun zur Abstimmung um den diesjährigen Publikumspreis des 7. Bundeswettbewerbs Klassenmusizieren 2018. Beim Publikumspreis darf jeder abstimmen!

Auf dem eigens hierfür eingerichteten Wettbewerbschannel auf Youtube können die Videos ab sofort angeschaut - und natürlich geliked werde. Das Video mit den meisten Likes bis zum 31. Mai 2018, 18 Uhr, gewinnt. Auch aus Nordrhein-Westfalen sind Bewerbervideos im Rennen!

Machen Sie mit!

Termine

Es stehen z.Z. keine Termine an.

… mehr in der Terminübersicht

Hinweise zur Anmeldung bei Fortbildungen:

Falls Sie keine automatische Anmeldebestätigung erhalten, kontaktieren Sie bitte Martina Küsel-Wenz (Kursverwaltung) unter der folgenden Mailadresse.

Bitte geben Sie bei der Überweisung der Teilnahmegebühr auf unser Konto auch bitte die Kursnummer der Veranstaltung mit an!

Der BMU ist bei Facebook.